Fernsehbeitrag auf OTV: Entstehungsgeschichte und Besonderheiten des Naturfriedhofs Schlosswald

Am 12. November 2017 strahlte der Fernsehsender Oberpfalz TV (OTV) ein Interview mit Jürgen Kölbl über die Entstehungsgeschichte und Besonderheiten des Naturfriedhofs Schlosswald aus.

Der Naturfriedhof Schlosswald ist eine einzigartige Ruhestätte. Einerseits präsentiert er sich als größtenteils naturbelassener Wald, andererseits hat er auch eine virtuelle, digitale Dimension. „Fernsehbeitrag auf OTV: Entstehungsgeschichte und Besonderheiten des Naturfriedhofs Schlosswald“ weiterlesen

Der Friedhof wird digital

Naturfriiedhof Schlosswald: Abfrage eines QR-Codes mit dem Handy
Die Bayerische Gemeindezeitung thematisiert in ihrer aktuellen Ausgabe, dass der Naturfriedhof Schlosswald bei der Suche nach der letzten Ruhestätte durch eine spezielle Internet-Applikation ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Der Naturfriedhof Schlosswald beschreitet in der Gedenkkultur neue Wege: Der Friedhof wird digital. Beispielsweise können sich Interessenten per Smartphone direkt vor Ort genauestens über die zur Verfügung stehenden Bäume und Felsen informieren. Angehörige wiederum können in der Datenbank Bilder und Lebensdaten eines Verstorbenen hinterlegen. Besucher des Grabes können diese Daten komfortabel auf ihrem Handy abrufen. Dazu müssen sie lediglich den entsprechenden Code scannen und – für private Fotos – einen Berechtigungscode eingeben. „Der Friedhof wird digital“ weiterlesen

Offizieller Rettungstreffpunkt im Naturfriedhof

Rettungstreffpunkt im Naturfriedhof
Der Naturfriedhof Schlosswald hat nun direkt am Parkplatz einen offiziellen Rettungstreffpunkt (Kennzahl: SAD-2086) erhalten. Damit ist der Naturfriedhof jetzt Teil der „Rettungskette Forst“.

Bei einer Notfallsituationen in wenig erschlossenen Waldgebieten haben Rettungskräfte oft Schwierigkeiten, den Einsatzort selbständig zu finden. Um dem Abhilfe zu schaffen, ist der Naturfriedhof Schlosswald nun Teil der „Rettungskette Forst“ geworden. Bei einem Notfall brauchen Betroffene jetzt der Notrufleitstelle (Telefonnummer: 112) nur noch die Kennzahl des Rettungstreffpunktes (SAD-2086) durchgeben. Die Helfer wissen dann sofort, wo man sie braucht. „Offizieller Rettungstreffpunkt im Naturfriedhof“ weiterlesen

Erstes Sommerkonzert im Naturfriedhof Schlosswald

Sommerkonzert im Naturfriedhof Schlosswald: Cornelia Lanz, Bernhard Birk und Mazen Mohsen
Am Freitag, den 28. Juli 2017, fand im Naturfriedhof Schlosswald das erste Schlosswald-Sommerkonzert statt. Unter dem Titel Von der Seele des Waldes war an die Inhaber eines Grabnutzungsrechts im Naturfriedhof die exklusive Einladung ergangen, die Seele des Waldes auf einem musikalischen Streifzug zu erkunden.

Knapp 100 Gäste und deren Begleitungen folgten der Einladung. Von den Treffpunkten in Regenstauf und Nittenau aus ließen sie sich per Bus-Shuttle zum Naturfriedhof Schlosswald bringen. Dort begrüßte sie der Geschäftsführer Jürgen Kölbl persönlich und hieß sie bei kleinen Erfrischungen willkommen. „Erstes Sommerkonzert im Naturfriedhof Schlosswald“ weiterlesen

Neue Abbiegespur zum Schlosswald

Besucher beim Tag der offenen Tür im Naturfriedhof Schlosswald; Ausblick vom Verabschiedungsplatz
Wenn Sie den Naturfriedhof Schlosswald kürzlich besucht haben, dann ist es Ihnen vielleicht schon aufgefallen: an der Zufahrt zum Gelände sind Straßenbauarbeiten im Gange. Zwischen Marienthal und Nittenau wird dieser Tage eine neue Abbiegespur zum Schlosswald angelegt. Damit findet nun die Auflage des Staatlichen Bauamtes Erfüllung.

In einem kleinen Artikel berichtet die MZ von den baulichen Veränderungen. Und hält bei dieser Gelegenheit fest: „Neue Abbiegespur zum Schlosswald“ weiterlesen

Kaiserwetter am Tag der offenen Tür am 06. Mai 2017

Blick auf den Verabschiedungplatz im Naturfriedhof Schlosswald
Nachdem es wenige Tage zuvor noch geschneit hatte, sah das gesamte Team des Naturfriedhofs Schlosswald dem Tag der offenen Tür am 06. Mai 2017 fast schon etwas bang entgegen. Jede Wetterprognose wurde sorgfältig geprüft… Schlussendlich hatten die himmlischen Mächte aber doch ein Einsehen und wir und alle Besucher wurden positiv überrascht: am „Tag der offenen Tür” herrschte Kaiserwetter.

Gleich nach der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung um 12:00 Uhr  durch Jürgen Kölbl brach auch schon die erste Besuchergruppe zu einem Rundgang durch den Naturfriedhof auf. Kurz darauf fand der Tageshöhepunkt, die Lesung Wenn du fort bist statt: Harald Grill las und erzählte vom Fortgehen und vom Daheim-Sein (weitere Informationen: Harald Grill). Immer wieder gab es auch kleiner musikalische Einlagen klassischer Gitarrenmusik mit Milorad Romic (weitere Informationen: Milorad Romic). „Kaiserwetter am Tag der offenen Tür am 06. Mai 2017“ weiterlesen

„Wenn du fort bist.“ – Lesung mit Harald Grill am 06. Mai 2017

Wir freuen uns, dass wir Harald Grill für eine Lesung beim Tag der offenen Tür am 06.05.2017 im Naturfriedhof Schlosswald gewinnen konnten.

Unter dem Titel Wenn du fort bist. Vom Fortgehen und vom Daheim-Sein wird Harald Grill beim Tag der offenen Tür am Samstag, den 06. Mai 2017 ab 13:30 Uhr im Naturfriedhof Schlosswald lesen. „„Wenn du fort bist.“ – Lesung mit Harald Grill am 06. Mai 2017“ weiterlesen

Klassische Gitarrenmusik mit Milorad Romic am 06. Mai 2017

Klassische Gitarrenmusik mit Milorad Romic am Tag der offenen Tür im Naturfriedhof Schlosswald
Wir freuen uns, dass wie dieses Jahr den Gitarristen Milorad Romic für die musikalische Gestaltung des „Tags der offenen Tür“ am 06. Mai 2017 gewinnen konnten.

Milorad Romic wurde in Bosnien geboren und studierte am Konservatorium von Belgrad und in Italien klassische Gitarre. Im Rahmen von Engagements bereiste er ganz Europa. Romic lebt heute in Regensburg und arbeitet als Dozent, Komponist und Solo-Gitarrist. „Klassische Gitarrenmusik mit Milorad Romic am 06. Mai 2017“ weiterlesen

Grabstätten und Grabstellen

Felsformationen im Naturfriedhof Schlosswald
Immer wieder stellen uns Besucher die Frage, was eigentlich der Unterschied zwischen einer Grabstätte und einer Grabstelle ist. Zugegeben, die Sache mag anfangs verwirrend erscheinen, wir wagen trotzdem den Versuch einer Erklärung.

Eine Grabstätte ist im Naturfriedhof ein Baum oder ein Felsen und kann zwischen 1 und bis zu 12 Sektoren umfassen. Jeder Sektor innerhalb einer Grabstätte kann dabei jeweils nur eine Urne aufnehmen. Das bedeutet, dass es innerhalb einer Grabstätte maximal 12 Grabstellen geben kann und maximal 12 Urnen beigesetzt werden können. „Grabstätten und Grabstellen“ weiterlesen

Warum wir über das Sterben sprechen sollten

Felsformationen im Naturfriedhof Schlosswald
Gestorben wird immer. Aber die wenigsten von uns widmen dieser Tatsache große Aufmerksamkeit. Meist tun wir es erst, wenn wir dazu gezwungen werden: weil wir selbst konkret betroffen sind.

Früher gehörten Tod und Sterben zum Leben. Heute ist uns der Tod fremd geworden. In unserem Alltag findet Sterben nicht mehr statt. Zumindest nicht sichtbar. Denn gestorben wird nach wie vor. Aber heute eben weit weg von uns: in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Manchmal auf der Straße. Häufig im Fernsehen. Sollten wir also mehr über das Sterben sprechen? Und wenn ja, warum und in welcher Form? „Warum wir über das Sterben sprechen sollten“ weiterlesen