Erstes Sommerkonzert im Naturfriedhof Schlosswald

Am Freitag, den 28. Juli 2017, fand im Naturfriedhof Schlosswald das erste Schlosswald-Sommerkonzert statt. Unter dem Titel Von der Seele des Waldes war an die Inhaber eines Grabnutzungsrechts im Naturfriedhof die exklusive Einladung ergangen, die Seele des Waldes auf einem musikalischen Streifzug zu erkunden.

Knapp 100 Gäste und deren Begleitungen folgten der Einladung. Von den Treffpunkten in Regenstauf und Nittenau aus ließen sie sich per Bus-Shuttle zum Naturfriedhof Schlosswald bringen. Dort begrüßte sie der Geschäftsführer Jürgen Kölbl persönlich und hieß sie bei kleinen Erfrischungen willkommen.

Im Schlosswald selbst herrschte an diesem Abend eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre: Das gesamte Gelände des Naturfriedhofs war stimmungsvoll illuminiert und in farbiges Licht gehüllt. Die Bühne war so positioniert, dass sich hinter ihr der weite Blick ins Regental und bis in den Bayerischen Wald hinein öffnete. Eine natürliche und zugleich spektakuläre Kulisse für den Auftritt der Künstler, der nun folgte.

Die vielfach ausgezeichnete Mezzosopranistin Cornelia Lanz trat in Begleitung von Bernhard Birk (Akkordeon) und Mazen Mohsen (Gitarre, Gesang) auf. Schnell zogen die drei Musiker die Gäste in ihren Bann. Bis zur ersten Pause verzauberten sie mit einem Streifzug durch die europäische Klassik und Romantik: Der musikalische Waldspaziergang begann mit Humperdinck, streifte Grieg und Bach, und führte über Schumann, Schubert zu Bizet, immer wieder überraschend kontrapunktiert durch orientalischen Weisen. In der nun folgenden kurzen Pause wurden abermals Erfrischungen gereicht und die Gäste hatten Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Nach der Pause setzten die Künstler das Liedprogramm fort, unternahmen Ausflüge in die Neue Welt (u. a. mit Bernstein, Gershwin und Garner). Auf Wunsch des Publikums beschlossen sie das Konzert mit einem arabisches Musikstück.

Viele Gäste versicherten in der Rückschau, dass dieses wunderbare Konzert mit seiner sehr speziellen Atmosphäre noch lange in ihnen nachklingen würde: das zauberhafte Ambiente, die hervorragende Leistung der Künstler, einfühlsam und auf hohem musikalischen Niveau, aber auch das Glück, dieses Erlebnis mit vielen Gleichgesinnten zu teilen.

Hier einige Impressionen vom ersten Sommerkonzert im Naturfriedhof Schlosswald:

Das vollständige Konzertprogramm am 28. Juli 2017 können Sie hier einsehen: Konzertprogramm „Von der Seele des Waldes”

Informationen zu den Künstlern:

Cornelia Lanz | Mezzosopran sang u. a. an der Staatsoper Stuttgart und mit den Münchner Philharmonikern und hat zahlreiche Preise erhalten. Ihr Verein Zuflucht Kultur e. V. produziert Mozartopern mit Flüchtlingen und trat vor dem Bundespräsidenten und bei der UNO in Genf auf.
www.cornelia-lanz.com und www.zufluchtkultur.de

Bernhard Birk | Akkordeon studierte Schulmusik, Klavier und Jazz. Aktuell musiziert er in verschiedenen Formationen und spielt für Improvisationstheatergruppen.

Mazen Mohsen | Gitarre, Gesang stammt aus Syrien und lebt seit 2015 in Deutschland. Mit Cornelia Lanz erarbeitet er Fusionen zwischen arabischen Melismen und deutschem Operngesang.

 

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen