Ein würdiger Ort der Stille

Am 5. April 2018 berichtet die Mittelbayerische Zeitung über den Naturfriedhof Schlosswald: ein würdiger Ort der Stille sei das, befindet Renate Ahrens.

Ahrens resümiert, dass die vielen kritischen Stimmen, die es zu Beginn der Planungen für den Naturfriedhof sehr wohl gab, mittlerweile verstummt sind. Inzwischen herrscht reges Interesse und immer mehr Menschen suchen sich inzwischen bereits zu Lebzeiten eine Grabstelle aus. Berührend sind die Schilderungen, wie Interessenten “ihre” Grabstätte finden: „Ein würdiger Ort der Stille“ weiterlesen

Ruheort inmitten der Natur: eine moderne Alternative

Unter dem Titel „Ruheort inmitten der Natur: Jürgen Kölbl bietet mit dem Naturfriedhof eine moderne Alternative” berichtete die Mittelbayerische Zeitung in ihrer Ausgabe Regensburg vom 16./17. Dezember 2017 über den Schlosswald:

Winterliche Ruhe ist im Naturfriedhof Schlosswald am Birkenberg in der Gemarkung Stefling eingekehrt. Nur vereinzelt kommen noch Besucher, um die Ruhe und den Frieden des Waldes zu genießen. Beisetzungen finden jedoch während des ganzen Jahres statt, auch wenn der Boden gefroren oder von Schnee bedeckt ist.

„Ruheort inmitten der Natur: eine moderne Alternative“ weiterlesen

Fernsehbeitrag auf OTV: Entstehungsgeschichte und Besonderheiten des Naturfriedhofs Schlosswald

Am 12. November 2017 strahlte der Fernsehsender Oberpfalz TV (OTV) ein Interview mit Jürgen Kölbl über die Entstehungsgeschichte und Besonderheiten des Naturfriedhofs Schlosswald aus.

Der Naturfriedhof Schlosswald ist eine einzigartige Ruhestätte. Einerseits präsentiert er sich als größtenteils naturbelassener Wald, andererseits hat er auch eine virtuelle, digitale Dimension. „Fernsehbeitrag auf OTV: Entstehungsgeschichte und Besonderheiten des Naturfriedhofs Schlosswald“ weiterlesen

Der Friedhof wird digital

Naturfriiedhof Schlosswald: Abfrage eines QR-Codes mit dem Handy
Die Bayerische Gemeindezeitung thematisiert in ihrer aktuellen Ausgabe, dass der Naturfriedhof Schlosswald bei der Suche nach der letzten Ruhestätte durch eine spezielle Internet-Applikation ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Der Naturfriedhof Schlosswald beschreitet in der Gedenkkultur neue Wege: Der Friedhof wird digital. Beispielsweise können sich Interessenten per Smartphone direkt vor Ort genauestens über die zur Verfügung stehenden Bäume und Felsen informieren. Angehörige wiederum können in der Datenbank Bilder und Lebensdaten eines Verstorbenen hinterlegen. Besucher des Grabes können diese Daten komfortabel auf ihrem Handy abrufen. Dazu müssen sie lediglich den entsprechenden Code scannen und – für private Fotos – einen Berechtigungscode eingeben. „Der Friedhof wird digital“ weiterlesen

Neue Abbiegespur zum Schlosswald

Besucher beim Tag der offenen Tür im Naturfriedhof Schlosswald; Ausblick vom Verabschiedungsplatz
Wenn Sie den Naturfriedhof Schlosswald kürzlich besucht haben, dann ist es Ihnen vielleicht schon aufgefallen: an der Zufahrt zum Gelände sind Straßenbauarbeiten im Gange. Zwischen Marienthal und Nittenau wird dieser Tage eine neue Abbiegespur zum Schlosswald angelegt. Damit findet nun die Auflage des Staatlichen Bauamtes Erfüllung.

In einem kleinen Artikel berichtet die MZ von den baulichen Veränderungen. Und hält bei dieser Gelegenheit fest: „Neue Abbiegespur zum Schlosswald“ weiterlesen

Naturfriedhof: ein Zeichen für die Ewigkeit setzen

Zeichen für die Ewigkeit: Erinnerungstafeln aus Glas an Felsen im Naturfriedhof Schlosswald
Im Naturfriedhof Schlosswald gibt es keine Grabsteine. Hier erinnern die vom Glasbläser Jörg Kulow mit viel Liebe handgefertigten Glastafeln an die Verstorbenen und setzen ein Zeichen für die Ewigkeit.

Jörg Kulow hat schon früh beschlossen, Glasbläser zu werden. Seit 2007 betreibt er sein Glaskunstatelier im nahe gelegenen Pirkensee. Seiner Erfahrung nach ist die gemeinsame Arbeit an den Glastafeln wichtig für die Hinterbliebenen. Jörg Kulow: „Die Erstellung einer individuellen Erinnerungstafel ist für die meisten Trauernden ein wichtiger Teil der Trauerarbeit.“ Der Grund: viele persönlichen Erinnerungen und Erfahrungen mit dem Verstorbenen fließen in den Herstellungsprozess ein: „Dieser Prozess hat etwas Positives. Mit der Erinnerungstafel möchte man ein Zeichen für die Ewigkeit in Glas gießen.“ „Naturfriedhof: ein Zeichen für die Ewigkeit setzen“ weiterlesen

Mittelbayerische Zeitung: „Nach dem Tod das Leben spüren“

Zukunftsprojekt Naturfriedhof Schlosswald im Regental
Seit gut einem Jahr nun gibt es den Naturfriedhof Schlosswald im Regental. Grund genug für die Mittelbayerische Zeitung am letzten Wochenende in einem ausführlichen Bericht Bilanz zu ziehen.

Unter dem Titel „Nach dem Tod das Leben spüren” zieht die Mittelbayerische Zeitung Bilanz. Und diese fällt durchwegs positiv aus. „Mittelbayerische Zeitung: „Nach dem Tod das Leben spüren““ weiterlesen

Ein Ort, an dem man gerne verweilt…

Der Wald und seine traumhafte Umgebung spenden den Hinterbliebenen Trost und Geborgenheit.
Unter der Rubrik „Natur & Umwelt” berichtet Ökona, das Magazin für natürliche Lebensart in seiner aktuellen Ausgabe ausführlich über den Naturfriedhof Schlosswald.

Gabriele Kiesl, die Autorin, möchte sich selbst ein Bild vom Naturfriedhof machen. Und so vereinbart sie einen Besichtigungstermin mit Jürgen Kölbl. Ein Besuch, der sie allerdings vor einige schwierige Fragen stellt. Beispielsweise: „Felsen oder Baum?” „Ein Ort, an dem man gerne verweilt…“ weiterlesen

Im Naturfriedhof: ein Grab mitten in der Natur finden

Ein Grab mitten in der Natur - Besucher lauschen interessiert am Tag der offenen Tür im Schlosswald
Anlässlich des bevorstehenden Allerheiligenfestes widmete die Mittelbayerische Zeitung dem „Tag der offenen Tür” im Naturfriedhof einen ausführlichen Bericht.

Unter dem Titel „Ein Grab mitten in der Natur finden“ stellte die Mittelbayerische Zeitung ihren Lesern die Alternative Naturfriedhof vor. Beispielsweise den Grundsatz, dass hier Natur bleiben Natur bleiben soll. „Im Naturfriedhof: ein Grab mitten in der Natur finden“ weiterlesen