Unruhe um Naturfriedhof: Stadt Nittenau will Vertrag einseitig kündigen

Wie Anfang März in der Presse zu lesen war, will die Stadt Nittenau einseitig den vor ihr formulierten Dienstvertrag mit der Schlosswald GmbH zum Betrieb des Naturfriedhofs kündigen. Grundlage ist eine Kritik von Seiten des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbands (BKPV) bezüglich der Kalkulation und einer fehlenden Ausschreibung.

Es deutet sich an, dass die Stadt Nittenau das Prüfungsergebnis des BKPV dahingehend nutzen will, den mit der Schlosswald GmbH geschlossenen Vertrag außerordentlich zu kündigen und den Betrieb des Naturfriedhofs anschließend neu auszuschreiben. Zeitgleich mit dem Kündigungsschreiben an Jürgen Kölbl, dem Geschäftsführer der Schlosswald GmbH, gingen offenbar bereits entsprechende Pressemitteilungen mit Bitte um sofortige Veröffentlichung an die regionalen Medien. „Unruhe um Naturfriedhof: Stadt Nittenau will Vertrag einseitig kündigen“ weiterlesen

Videoprojekt “An der Schwelle”

Lange Zeit waren Sterben und Tod vertraute Begleiter der Menschen. Gestorben wurde in den Familien, Jung und Alt nahmen Anteil. Das Sterben und auch Sterbende zu begleiten, gehörte zum Alltag, es waren auf natürliche Weise Teile des Lebens.

Heute sind Sterben und Tod für viele Menschen entrückt, fremd und fern, manchmal sogar angsteinflößend und unfassbar: eine Niederlage in unserer modernen, leistungsorientierten, ewig jungen Gesellschaft, die nicht eingeplant ist. Inzwischen sterben deswegen die meisten Menschen – entgegen ihres ausdrücklichen Wunsches – nicht mehr umgeben von Familie und Freunden, sondern einsam und der Öffentlichkeit entzogen. „Videoprojekt “An der Schwelle”“ weiterlesen

Letzte Dinge regeln – was gehört dazu?

Die letzten Dinge geregelt kriegen
Wenn wir davon sprechen, dass Menschen “letzte Dinge regeln“, dann haben wir dabei meist entweder sehr alte oder sehr kranke Personen im Kopf. Wir selbst fühlen uns eher nicht angesprochen und machen es wie die meisten: wir schieben unsere letzten Dinge auf die lange Bank.

Wenn Sie also ebenfalls genau das tun, befinden sich in bester Gesellschaft. Trotzdem gilt: jeder von uns sollte sich bei Zeiten um das Thema letzten Dinge regeln kümmern. Denn unvorhergesehene Ereignisse passieren zwar glücklicherweise selten – aber manchmal eben doch. Und dann stehen die Liebsten schlimmstenfalls vor einer Überraschung, auf die sie nicht vorbereitet sind. „Letzte Dinge regeln – was gehört dazu?“ weiterlesen

Rückblick: Schlosswald-Konzert 2018

Sommerkonzert am 22. Juni 2018 im Naturfriedhof Schlosswald
Das erste Schlosswald-Sommerkonzert im Juli 2017 war ein großer Erfolg gewesen, viele Teilnehmer hatten sich eine Fortsetzung gewünscht. Das Schlosswald-Team ließ sich nicht lange bitten: am Freitag, 22. Juni 2018, fand das vielfach erwartete zweite Sommerkonzert im Naturfriedhof statt.

Den ganzen Tag über war das Wetter widrig gewesen, Regen, starker Wind. Erst kurz vor Konzertbeginn hatte Petrus ein Einsehen: Wind und Regen hörten auf, Wolken lichteten sich, die Bühne mit atemberaubender Kulisse, einem weitem Blick bis in den Bayerischen Wald, tat sich auf. „Rückblick: Schlosswald-Konzert 2018“ weiterlesen

Eindrücke vom Tag der offenen Tür am 05. Mai 2018

Tag der offenen Tür am 5. Mai 2018 im Naturfriedhof Schlosswald
Am 05. Mai 2018 lud der Schlosswald ein weiteres Mal zum „Tag der offenen Tür” ein. Nachfolgend einige Eindrücke von der diesjährigen Veranstaltung.

Auch wenn der Naturfriedhof Schlosswald Besuchern ganzjährig offensteht, ist es doch immer ein besonderes Erlebnis, ihn am Tag der offenen Tür zu besuchen. Denn bei dieser Veranstaltung sind alle aktiven Mitglieder des Teams anwesend und Interessierte haben die Möglichkeit bei den Führungen oder an den Infoständen persönliche Kontakt zu knüpfen und Fragen direkt zu klären. „Eindrücke vom Tag der offenen Tür am 05. Mai 2018“ weiterlesen

„Mein Jahr mit dem Tod” – Lesung mit Heike Fink am 05. Mai 2018

Tag der offenen Tür am 5. Mai 2018 im Naturfriedhof Schlosswald
Für den diesjährigen Tag der offenen Tür im Naturfriedhof Schlosswald am 05.05.2018 konnten wir Heike Fink für eine Premierenlesung aus ihrem Buch „Mein Jahr mit dem Tod“ gewinnen.

„Ich will dem Tod auf die Schliche kommen. Warum beherrscht er uns so?”, fragt sich Heike Fink. Am Grab eines Freundes war es da: Das Entsetzen darüber, dass auch das eigene Leben endlich ist. Was ist das, der Tod, dem niemand entgeht? Wird das Unvermeidliche erträglicher, wenn man ihm in die Augen sieht? „„Mein Jahr mit dem Tod” – Lesung mit Heike Fink am 05. Mai 2018“ weiterlesen

5. Mai 2018: Harfenmusik mit Barbara Regnat im Naturfriedhof Schlosswald

Barbara Regnat (Copyright: Regnat)
Die deutschlandweit bekannte Harfinistin Barbara Regnat wird am 05. Mai 2018 den Tag der offenen Tür im Naturfriedhof Schlosswald musikalisch gestalten.

Barbara Regnats Karriere begann früh. Sie gewann den Nachwuchs-Wettbewerb „Jugend musiziert” und studierte anschließend als Jungstudentin am Harfen am Richard-Strauß-Konservatorium in München. Dort traf sie 1998 auf Ragnhild Kopp-Mues, mit der sie sechs Jahre lang ihr Harfenspiel perfektionierte. 2004 bestand sie das pädagogische und das künstlerische Examen mit Bravour. „5. Mai 2018: Harfenmusik mit Barbara Regnat im Naturfriedhof Schlosswald“ weiterlesen

Ein würdiger Ort der Stille

Am 5. April 2018 berichtet die Mittelbayerische Zeitung über den Naturfriedhof Schlosswald: ein würdiger Ort der Stille sei das, befindet Renate Ahrens.

Ahrens resümiert, dass die vielen kritischen Stimmen, die es zu Beginn der Planungen für den Naturfriedhof sehr wohl gab, mittlerweile verstummt sind. Inzwischen herrscht reges Interesse und immer mehr Menschen suchen sich inzwischen bereits zu Lebzeiten eine Grabstelle aus. Berührend sind die Schilderungen, wie Interessenten “ihre” Grabstätte finden: „Ein würdiger Ort der Stille“ weiterlesen

Peter Wohlleben im BR-Interview

Seit seinem Bestseller “Das geheime Leben der Bäume” gilt Peter Wohlleben als der Popstar unter den deutschen Förstern. Im BR-Interview vom 24. Januar 2018 mit Achim Bogdahn gibt Peter Wohlleben Einblicke in sein Leben, seinen Werdegang und erklärt, was genau er am Wald so faszinierend findet.

Über unsere Wälder gibt so viel mehr zu wissen, als uns die Forstämter mitteilen. Im Interview berichtet Peter Wohlleben beispielsweise vom wood wide web, einem unsichtbaren Kommunikationssystem der Bäume, das die Wissenschaft erst kürzlich entdeckt hat. Auch, dass Baummütter ihre eigenen Kinder sehr wohl erkennen können und sie besonders fördern, gehört zu den wissenschaftlichen Neuentdeckungen. „Peter Wohlleben im BR-Interview“ weiterlesen