Ruhe für Mensch und Natur – Naturfriedhof vor der Abstimmung

Unter dem Titel „Ruhe für Mensch und Natur” berichtete der Regentalanzeiger erneut ausführlich über den Naturfriedhof Schlosswald.

Im Stadtrat von Nittenau steht eine wichtige Abstimmung bevor. Es geht um eine Frage, an der sich die Geister scheiden: Sollen die Stadträte den Naturfriedhof Schlosswald genehmigen?

Viele Bürger sind unsicher. Sie haben keine genaue Vorstellung, was der Naturfriedhof für ihre Gemeinde bedeuten wird. Aus diesem Grund titelt der Regentalanzeiger „Ruhe für Mensch und Natur”. Und berichtet erneut detailreich über den im Regental geplanten Naturfriedhof Schlosswald:

Eine lebendige Demokratie lebt von Vielfalt, gerade auch, wenn es um so hochpersönliche Entscheidungen wie die der individuell präferierten Form der Beisetzung geht. Und eine lebendige Demokratie lebt von Bürgerbeteiligung. Deshalb wurden nicht nur die Behörden, sondern ebenso die Bevölkerung intensiv und meinungsbildend in die Planung des Naturfriedhofs Schlosswald Regental miteinbezogen. Wünsche und Anregungen wurden daraufhin in die Pläne eingearbeitet und für die kommende Stadtratssitzung vorbereitet. Am 24.2. wird nun von den Stadträten über die Entstehung des Naturfriedhofs abgestimmt.

Der Naturfriedhof Schlosswald: ein alternativer Beisetzungsort

Der Naturfriedhof Schlosswald Regental sieht sich als naturschonende Ergänzung zu den traditionellen Beisetzungen auf herkömmlichen Friedhöfen. Diese alternative Beisetzungsart gibt den interessierten Bürgern die Möglichkeit, sich selbst einen Baum auszusuchen, an dem dann ihre Asche in einer Urne zu Grabe getragen werden kann. Die verwendeten Urnen werden ausschließlich aus natürlichem Holz bestehen und zum Schutz des Baumes in ausreichender Entfernung und Tiefe beigesetzt, ohne dabei das Wurzelwerk des Baumes zu verletzen.

Die Holzurnen mit der Asche werden sich im Laufe der Ruhefrist im Waldboden auf natürliche Weise restlos zersetzen, so dass der Waldboden in keinster Weise kontaminiert wird. Das wurde auch vom Umweltbundesamt noch einmal explizit bestätigt. Zudem werden Naturbelassenheit, Umweltverträglichkeit und Individualität im Naturfriedhof Schlosswald Regental vereint. Denn nur ein kleinerer Teil des vorhandenen Baumbestands wird als Beisetzungsbäume genutzt […].

Der Naturfriedhof Schlosswald: ein Ort des Naturschutzes

Der Naturfriedhof wird so gepflegt, dass er sein natürliches, ursprüngliches Aussehen dauerhaft behält. Damit wird ein wichtiger Beitrag zum Naturschutz geleistet, weil so nicht nur alter Baumbestand erhalten bleibt, sondern diese Flächen auch wertvolle, ökologische Nischen für bedrohte, heimische Tier- und Pflanzenarten sind. Darüber hinaus haben die Hinterbliebenen die Gewähr, dass […] ihre Grabstelle in diesem wunderbaren Waldstück auch zukünftig gut aufgehoben ist. So wird Grabpflege zum aktiven Naturschutz.

Zur Sicherung der Pflege der Waldflächen wird die Schlosswald GmbH die erforderlichen Rücklagen bilden. Mit dieser Vorsorge ist sichergestellt, dass der Naturfriedhof für lange Zeit ein gepflegter und würdiger Ort für die Trauer und des Gedenkens an den Verstorbenen bleibt. Er soll auch Ort für alle Menschen sein, unabhängig von deren Herkunft, Religion und Glauben. Was diese Menschen vereint, ist der Wunsch nach einer natürlichen, individuellen und idyllischen Grablage […].

Das Schlosswald-Team wird für jeden Bürger hilfsbereiter Ansprechpartner und verantwortungsbewusster Dienstleister […].

Der Artikel „Ruhe für Mensch und Natur” ist hier erschienen:

Regental-Anzeiger, 14.02.2015, Nr. 03-2015

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen